abonnieren

Krisen verhindern, bevor sie entstehen

Leiterin des Babylotsen-Projekts Dr. Christine Klapp, Oberärztin für Geburtsmedizin am Virchow-Klinikum der Charité, und Babylotsin Susanne Preißel [Foto: Annette Kraß ]

Das Präventionsprojekt der AG Babylotse Berlin richtet sich an alle Familien, deren Kinder in den sechs großen Berliner Perinatalzentren geboren werden und bietet Hilfe bei kleinen und großen Sorgen. 

„Familienzuwachs kann immer eine große Ausnahmesituation bedeuten, auch für stabilste Familienstrukturen“, sagt Christine Klapp, Oberärztin für Geburtsmedizin am Virchow-Klinikum der Charité. Seit 2012 leitet sie mit Prof. Wolfgang Henrich, dem Direktor der Geburtsklinik, das Projekt „Babylotsen“.

Glück trifft Können

Niki Lauda ist Schirmherr beim Charity Poker [Fotos: Honza Klein]

Wer denkt, beim Pokern führe allein Glück zum Erfolg, kennt die echten Profis nicht. In einer Experten-Poker-Runde gewinnt, wer den Gegner gut „lesen“ kann, wer Erfahrung, Spiel-Intelligenz und die Fähigkeit, Emotionen zu kontrollieren, am besten in Szene setzt. Und zugegeben – ein wenig Glück wird wohl auch dabei sein, wenn Ende November in der Spielbank am Potsdamer Platz Prominente für den guten Zweck spielen und sich im Januar nächsten Jahres die Welt-Poker-Elite trifft.

Neues Stadtquartier

Richtfest auf dem Mercedes Platz am 24. Oktober 2017 [Foto: Anschutz Entertainment Group]

Mit einem Mix aus Kultur, Unterhaltung und Freizeit soll ein neues Stadtquartier an der Mühlenstraße zum neuen Anziehungspunkt mitten in Berlin werden. Rund 16 Monate nach dem Spatenstich haben vier Gebäudekomplexe am Mercedes Platz ihre finale Höhe von 26,5 Metern erreicht. Damit ist der Rohbau fast abgeschlossen.

Berlin lässt einen so wie man ist

Foto: Ina Hegenberger

Sophie Berner hat drei Leidenschaften: Singen, Tanzen, Schauspielern. Mit der Ausbildung zur Musicaldarstellerin nahm ihre Kar-riere ihren Lauf. Bereits im 3. Studienjahr gewann sie den Bundesgesangswettbewerb in der Kategorie Musical und den Gisela May-Chansonpreis und wurde nach dem Abschlusskonzert im Berliner Friedrichstadtpalast vom Fleck weg engagiert – als Sally Bowles in „Cabaret“, die sie bis heute spielt.